Inpsyde Logo

Seiten im Entwurfmodus mit Unterseiten strukturieren

Von am 20.10.2012 unter Tipps // 8 Kommentare

In einem aktuellen Projekt ist mir nochmal aufgefallen, dass sich in WordPress zwar Seiten im Entwurfsmodus anlegen lassen, diese aber nicht in der Metabox „Seiten Attribute“ im Dropdown erscheinen. Somit kann ich keine Seitenhierarchie anlegen.

Ich möchte aber gerne die Inhalte in die Webseite komplett eintragen, bevor ich diese veröffentliche. Standardmäßig bleiben Seiten auf Entwurfsmodus sowohl im Auswahlmenü im Seiteneditor sowie in den Menüeinstellungen unsichtbar.

Auch wenn das WordPress Grundsystem diese Möglichkeit verwehrt, gibt es Abhilfe durch ein Plugin: Any parents

Damit können nun auch Seiten im Entwurfsmodus als „Eltern“-Seite ausgewählt werden.

Über den Autor dieses Artikels: Olaf

8 Kommentare zum Beitrag: Seiten im Entwurfmodus mit Unterseiten strukturieren

  • Thomas

    23. Oktober 2012 um 09:35

    Hallo,

    das Thema hat mich auch schon beschäftigt und genervt. Es ist blöd, wenn man erst die Seiten online stellen muss, bevor man sie hierarchisch sortieren kann.

    Vielen Dank Für den Hinweis auf das Plugin, ich werde e mal ausprobieren.

    Gibt es evtl. auch ein Plugin, wo man seiteninterne Verlinkungen erstellen kann, von Seiten die auch nicht online sind? Also bei der Auswahlmöglichkeit sind nur die veröffentlichten Seiten auswählbar.

    VG
    Thomas

    Antworten »
    • Birgit Olzem

      23. Oktober 2012 um 12:23

      Hallo Thomas,

      so ein Plugin hab ich bisher noch nicht gesehen. Im Prinzip bleibt dir nichts anderes übrig, als die Links manuell zu setzen.

      Herzliche Grüße
      Birgit

      Antworten »
  • Thomas

    23. Oktober 2012 um 13:52

    Hallo Birgit,

    vielen Dank für deine Antwort. Schade, dass du da kein Plugin kennst. Aber vielleicht kommt das in einer der nächsten Versionen von WordPress mit rein. Bis dahin werde ich es weiterhin manuell machen.

    VG
    Thomas

    Antworten »
  • Kai Klein

    24. Oktober 2012 um 12:47

    Moin Moin,

    danke für den Tipp, so was habe ich schon lange gesucht. War echt nervig.

    Antworten »
  • Lars

    24. Oktober 2012 um 19:28

    Hallo,

    sehr schön, danke! Ist mir letztens auch zum ersten Mal aufgefallen, weil ein Kunde mich anrief. Wirklich blöd, dass das von Haus aus nicht geht.

    Gruß Lars

    Antworten »
  • Tom

    29. Oktober 2012 um 23:17

    Schön das dieses Problem so einfach zu beheben ist. Man kann das Plugin ja dann nach Bedarf aktivieren und anschließend wieder deaktivieren. Gerade bei größeren Seiten mit einigen Unterseiten war dies bisher ein echt nerviges Problem.

    Vielen Dank für diese Lösung

    Gruss Tom

    Antworten »
  • Sabine

    21. Dezember 2013 um 09:16

    Super, danach habe ich lange gesucht und da ich nichts gefunden habe, war ich der Meinung, dass sich das Problem nicht lösen lässt. Es geht aber doch! Man muss nur den richtigen Experten fragen, wie mir scheint. Zum Glück bin ich per Zufall hier gelandet und kann ab sofort von diesem Tipp profitieren. Mein Leben mit Word Press wird damit eindeutig einfacher.

    Antworten »
  • web4expert

    13. Juli 2014 um 17:55

    Das Plugin wurde seit 2 Jahren nicht weiterentwickelt und ist laut WordPress.org auch nur bis Version 3.3.2 kompatible.

    Hat jemand Erfahrungen gesammelt in 3.9.1 ?

    Antworten »

Kommentar schreiben